Scherenschnitte

Die Scherenschnitte
entstehen aus abstrakt bemalten Papieren.

In der Konzentration auf Pinsel-strich und Farbflächen des bemalten Papieres werden, wie beim „Wolkengucken“, Formen und Figuren assoziiert.

Nach und nach legt der Schnitt der Schere die Geschichte frei, die das Papier verborgen hält. Eine Vorzeichnung gibt es nicht.

Jegliche Farbigkeit und Struktur ist durch das abstrakt bemalte Papier vorgegeben. Nichts wird nachträglich hineingezeichnet oder farbig ergänzt.

Jeder Scherenschnitt wird aus einem einzigen Stück Papier zusammenhängend geschnitten.

Diese und andere Arbeiten zeige ich Ihnen gern nach Absprache in meinem Atelier. Die Arbeiten sind verkäuflich, Preise auf Anfrage.






(*) Die so gekennzeichneten Scheren-schnitte sind nicht mehr im Besitz der Künstlerin
     Seite     1    2    3    4   
Bild vergrößern
Ausstellung "Wechselspiel" - 2011, Kunstforum der GEDOK
Bild vergrößern
Nord-Süd - 2009, ca. 150 x 140 cm
Bild vergrößern
Alles im Grünen Bereich - 2009, ca. 150 x 100 cm (*)
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Rund ist die Welt - 2009, ca. 110 x 140 cm
Bild vergrößern
Um halb fünf - 2008, ca. 70 x 100 cm (*)
Bild vergrößern
     Seite     1    2    3    4